Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Moderne Freimaurer: Meinungen



Meinungen zu freimaurerischen Themen


Hier finden Sie Meinungen und Standpunkte einzelner Freimaurer und Besucher dieser Webseite zur Reformierung der Freimaurerei. Sie können selbst Artikel schreiben in dem Sie uns Ihre Meinung über das Kontaktformular senden und die entsprechenden Felder aktivieren.



Eine wichtige Erkenntnis zu den freimauerischen Ritualen

Eine wichtige Erkenntnis zu den freimauerischen Ritualen

Jüngst bin ich auf etwas Seltsames gestoßen.
Unser Gehirn ist ungeheuer Leistungsfähig - es braucht oft keine Details.

Die Vermutung liegt daher nahe, dass die kleinen Details innerhalb der Rituale gar nicht notwendig sind.
Es geht offensichtlich nur um die Botschaft des Rituals!

weiterlesen
Freimaurerei und Gott - wie verträgt sich das?

Freimaurerei und Gott - wie verträgt sich das?


Um es vorweg zu nehmen – nach meiner Meinung, gar nicht!

In der deutschen Freimaurerei gibt es neben anderen kleineren Zweigen, 2 Zweige mit höheren Mitgliedszahlen.

Zum einen wäre da der FO (Freimaurerorden), der sehr religiös aufgestellt ist. Hier wird im Ritual gebetet und auch Jesus Christus als der Große Meister angesehen. Ich will und kann mich zu den Gepflogenheiten dieses Ordens nicht äußern, ist auch gänzlich nicht meine Welt.
weiterlesen
Die Säule der Schönheit - Was bedeutet das eigentlich?

Die Säule der Schönheit - Was bedeutet das eigentlich?

Gestern hatte ich die Zeitschrift meiner Forschungsloge in der Hand und las einen mehrseitigen Artikel über die 3 Säulen, die den symbolischen Bau - den Tempel der Humanität für uns Freimaurer als Metapher für eine humane Gesellschaft tragen.



weiterlesen
Das Ritual in der Freimaurerei - eine subjektive Betrachtung

Das Ritual in der Freimaurerei - eine subjektive Betrachtung


Viele Menschen, die sich für die Freimaurerei interessieren stellen sich oft die Frage „was ist das für ein geheimnisvolles Ritual was ihr da durchführt?“.

Leider wird in den meisten Fällen keine schlüssige Antwort drauf gegeben da die Freimaurer oft ein, wie ich finde, überbetontes Geheimnis aus ihrem Ritual machen. Zuerst sei einmal gesagt, daß die Rituale nicht über alle Logen hinweg denselben Inhalt haben.

Zweitens sei bemerkt, daß in den Ritualen wirklich nichts tatsächlich Geheimnisvolles vorhanden ist oder gar Handlungen ablaufen, die einen problematischen Inhalt haben.

weiterlesen
Die Zukunft der Freimaurerei in 50 Jahren trotz schwindender gläubiger Menschen

Die Zukunft der Freimaurerei in 50 Jahren trotz schwindender gläubiger Menschen

Heute Morgen wurde ich auf einen Artikel in einem Freimaurerforum in Facebook aufmerksam. Er bezog sich auf einen Tageszeitungsartikel in dem dargestellt wurde, daß sich immer mehr Menschen von den Kirchen abwenden.

Allein die Einleitung zu dem Artikel:
"...Immer weniger Menschen nehmen Vorstellungskraft, Glauben und Religiosität als Bereicherung in ihrem Leben wahr. Wie wird sich die Freimaurerei in 50 Jahren unter diesen Voraussetzungen verändert haben?...."

impliziert für mich, die Freimaurerei hat offensichtlich sehr viel mit Glaubensfragen/Religiosität zu tun denn sonst hätte der Rückgang keinen Einfluss auf die Freimaurerei und man würde die Frage nicht in dieser Form stellen.
weiterlesen
Der „Raue Stein“  auf dem Weg zum symbolischen Bau

Der „Raue Stein“ auf dem Weg zum symbolischen Bau

Der „Raue Stein“ auf dem Weg zum symbolischen Bau - sofern dieser überhaupt noch als Ziel zu definieren ist.

 Wie ich zu nachfolgenden Gedanken kam:

Freimaurerei lebt in Allegorien, Symbolen und Metaphern also in Bildern und Handlungen, die eine bestimmte Botschaft beinhalten sollen. Das Problem hierbei ist jedoch der Gedankensprung vom Gesagten (Verbildlichten) zum Gemeinten. Da mag dann für die Freimaurerbrüder, die sich mit den Symbolen und Ritualen der Freimaurerei tiefer auseinander setzen wollen, schon ein gewisses Konfliktpotential verborgen sein. Einigen anderen Brüdern (vielleicht die Mehrheit) ist dies egal, weil sie sich nicht detailliert mit diesen Botschaften beschäftigen oder sich nur sehr oberflächlig nähern. Auch die Unterscheidung zwischen Allegorie, Symbol und Metapher ist schon relativ unscharf und oft für den Einzelnen nicht so klar zu definieren was dann natürlich auch zu Differenzen führen kann.
weiterlesen
Die Beliebigkeit in der Freimaurerei  (Die Worte eines ehemals Suchenden)

Die Beliebigkeit in der Freimaurerei (Die Worte eines ehemals Suchenden)


Die Freimaurerei lebt von der Symbolik. Diese Symbolik ist Teil der Rituale im Tempel und Teil des freimaurerischen Lebens ausserhalb der Tempelarbeit. Dabei fällt auf, daß die Bedeutung der Symbole nur sehr oberflächlich ist. -Schau in dich, schau um dich,  schau über dich, finde dich selbst in Dir -und schon dreht sich der Bruder im eigenen Kreis.

weiterlesen
Immer wieder wird die Freimaurerei diffamiert

Immer wieder wird die Freimaurerei diffamiert


Ja, diese Aussage höre ich oft in unserem Bund. Ist ja auch kein Wunder bei all den Verschwörungstheorien und  unzähligen Filmchen in youtube über unseren Bund. Sie spinnen sich die hanebüchensten und oft vollkommen obskure Theorien bis hin zur Weltverschwörung zusammen.
weiterlesen
Die Freimaurerloge von Morgen - Visionen für die Zukunft aus 1970

Die Freimaurerloge von Morgen - Visionen für die Zukunft aus 1970

Visionäre Gedanken für die Zukunft der Freimaurerlogen aus 1970  - Entscheidet selbst, was daraus geworden ist!



Die Loge von Morgen

aus EURO-Mason
Heft 1/1970 - Auszug 

Aber — und das ist wieder ein Zukunftsaspekt der Loge von morgen — sie werden das nur dann tun, wenn sie Grund genug haben, anzunehmen, daß bei den Freimaurern vieles anders ist als draußen und daß durch sie vieles besser werden kann, als es ist. Man muss Wegbereiter zu neuen Horizonten und Sinngebungen des menschlichen Lebens werden.



weiterlesen
Eine Lanze für einen Bruder

Eine Lanze für einen Bruder

Liebe Freimaurer,

Ich bin kein Freimaurer, aber dennoch Euer Bruder im Geiste.

Um ein Freimaurer zu werden, habe ich in 2013 bei elf Gelegenheiten einen  Gästeabend in verschiedenen Logen im Ruhrgebiet besucht und mir dabei selbst ein Bild gemacht, ob ich als 69jähriger noch Mitglied werden sollte. Mit vielen Brüdern habe ich interessante und intensive Gespräche geführt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Vorträge und Gespräche eine unsichtbare Barriere hatten, eine Begrenzung der Sicht von 1732 bis heute, aber keinen Schritt weiter, d.h. keine Perspektive wurde eröffnet.
weiterlesen
Geheimgesellschaften oder Diskrete Gesellschaften einfach erklärt

Geheimgesellschaften oder Diskrete Gesellschaften einfach erklärt

Gerade hatte ich einen schönes kleines Filmchen auf YouTube gefunden.
Hier wird versucht zu erklären, was Geheimgesellschaften oder nach heutigem Wortlaut wohl eher Diskrete Gesellschaften am Beispiel der Freimaurer sind.

weiterlesen
Religion, religiöse Symbole und Spiritualität in der Freimaurerei

Religion, religiöse Symbole und Spiritualität in der Freimaurerei

Religion, religiöse Symbole, Mysterien und Spiritualität in der Freimaurerei aus der Sicht eines kritischen Freimaurers.

Oft habe ich mich gefragt, was diese Symbole eigentlich bewegen sollen. Auch das Studium der unendlich vielen Erklärungsversuche der Brüder, die an den alten Mysterien und religiösen Symbolen festhalten wollen, haben mich nicht wirklich weiter gebracht. Alles ist dehnbar, nicht klar definiert und irgendwie von jedem Bruder anders zu deuten. So habe ich mir eine pluralistisch orientierte Freimaurerei nicht vorgestellt.


weiterlesen
Warum ich in Sachen Freimaurerei meinen Kurs auf Exit geändert habe!

Warum ich in Sachen Freimaurerei meinen Kurs auf Exit geändert habe!

Und da fragt mich noch jemand, warum ich in Sachen Freimaurer meinen Kurs auf "Exit" geändert habe...?!

 (aus der Zuschrift eines jungen Bruders)

Zeit" ist ein wichtiges Argument, lieber Jürgen, und selbst bei den 200 EUR / Jahr fragt man sich, ob man die freiwillig für etwas ausgeben würde, dem man zunehmend mit solchem Kopfschütteln begegnet..... Jedes Mal, wenn hier die Diskussion um letztlich das "immerselbegleiche" kreist, habe ich das Bedürfnis Bücher zu schreiben, weil ich es kaum glauben kann, dass das die Probleme sind, deren Lösung die FM zur Verbesserung der Welt beisteuern will.



weiterlesen
Ist die Freimaurerei nicht religiös genug?

Ist die Freimaurerei nicht religiös genug?

 
(Achtung: Der nachfolgende Text entspricht ganz und gar nicht der Meinung des Webseitenbetreibers)

Zu einem Gästebucheintrag von Elias Erdmann 26.09.2012

Ich bin (noch) beim FO (GLLFvD) und sehe dort ebenfalls die dringende Notwendigkeit einer Reform – aber meine Zielsetzung geht genau in die Gegenrichtung.
weiterlesen
Ich war Freimaurer von Burkhardt Gorissen - Der Versuch einer Rezension

Ich war Freimaurer von Burkhardt Gorissen - Der Versuch einer Rezension

Dies ist meine Meinung vom 23.09.2009

Der Autor Burkhardt Gorissen hat in seinem Buch "Ich war Freimaurer" eines nicht beachtet, eine Auseinandersetzung über den Inhalt der Rituale ist für Außenstehende kaum nachzuvollziehen. Hier werden sehr schnell die Grenzen dessen erreicht, was man seinen Lesern zumuten kann. Dem interessierten Leser sei auch anzumerken, dass bestimmte Rituale (gerade die sehr detailliert beschriebenen Rituale des Hochgrades) von Teilen der Freimaurerei zumindest als sehr bedenkenswert angesehen und teilweise auch abgelehnt werden.



weiterlesen
Freimaurerei - Visionen für die Zukunft auch unserer Loge. Gästeabend 21.09.2012

Freimaurerei - Visionen für die Zukunft auch unserer Loge. Gästeabend 21.09.2012

Es ist natürlich wie immer sehr schwierig gerade in dieser schnelllebigen globalisierten Welt, in die Zukunft zu schauen und erst Recht für einen Bund, der stark mit alten Mysterien, Ritualen und überlieferten Traditionen verwurzelt ist und sich darüber hinaus auch im Besitz zeitlos gültiger Werte wähnt.

weiterlesen
Streitschrift  für ein Freimaurertum ohne Grenzen

Streitschrift für ein Freimaurertum ohne Grenzen

Es ist Hochmittag und die rechte Zeit für den Aufbruch in eine neue Epoche freimaurerischen Denkens und Handelns.

Ich könnte ja nun beginnen, ausführlich zu berichten, wie gelungen letztes Jahr wieder alles verlief, wie viele Stiftungsfeste und Tagungen wir begehen und wie viele Ehrungen wir durchführen durften. Wie viele lobenswerte Zeichnungen gehalten und wie viele Logenhäuser renoviert wurden. Herrliche Johannesfeste und besinnlichen Lichtfeste mit Schwestern nicht zu vergessen. Alles in allem ein ereignisreiches Jahr, zumindest was das Feiern von uns selbst anbelangt.


weiterlesen
Der Begriff Bruderliebe in der Freimaurerei

Der Begriff Bruderliebe in der Freimaurerei

 Der Begriff Bruderliebe in der Freimaurerei

Bruderliebe ist ein fester und oft eingeforderter Begriff in der Freimaurerei. Mit diesem Begriff kann ich in unserem Bund kaum ohne ein gewisses Unbehagen umgehen. Bruderliebe heißt, dass sie sich nur auf den Menschen bezieht, der sich der Ordnung des Bundes unterwirft.

weiterlesen
Der Toleranzgedanke in der Freimaurerei

Der Toleranzgedanke in der Freimaurerei

Der Toleranzgedanke in der Freimaurerei

Eine der herausragenden Tugenden eines Freimaurers soll die Toleranz sein. Doch was bedeutet das?

Toleranz gegenüber anderen Meinungen ist sicher eine gute Charaktereigenschaft doch reicht das aus?

Wie weit geht die Toleranz, wenn es keine definierten Grenzen für die Toleranz gibt?

Wie verhält sich der Toleranzgedanke, wenn dem gegenüber keine festen ethischen Merkmale stehen?

Was passiert, wenn aus Toleranz plötzlich Ignoranz wird, oder ist das etwa gleichbedeutend?

Fragen über Fragen und zwar, zumindest unseren Bund betreffend,  durchaus berechtigt.




weiterlesen
Ist die Freimaurerei eine Religion - mit Auszügen aus der Meistererhebung AFuAM

Ist die Freimaurerei eine Religion - mit Auszügen aus der Meistererhebung AFuAM


Entgegen der offiziellen Aussagen stellte sich für mich sehr früh die Frage - Ist die Freimaurerei eine Art Religion oder zumindest für etliche Brüder ein Religionsersatz?.

Nachdem ich versucht hatte, die unten genannten Thesen innerhalb des Bundes zur Diskussion zu stellen und wie fast zu erwarten, kaum auf Resonanz gestossen bin, habe ich mich entschlossen, diesen Artikel auch öffentlich zu machen.


weiterlesen
Darf man mit Freimaurer - Kritik als Freimaurer an die Öffentlichkeit gehen?

Darf man mit Freimaurer - Kritik als Freimaurer an die Öffentlichkeit gehen?

Nach Erscheinen dieser Webseite hagelte es innerhalb der Freimaurerei von vielen Seiten Kritik. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Inhalt gibt es von diesen Kritikern kaum, lediglich teilweise sogar sehr harsche Kritik über die Veröffentlichung der Themen.

weiterlesen
Freimaurerei, Buddhismus und die Wiedergeburt oder  Religion aus anderer Sicht

Freimaurerei, Buddhismus und die Wiedergeburt oder Religion aus anderer Sicht

Nach der buddhistischen Lehre ist jedes Lebewesen einem endlosen Kreislauf (Samsara) des Lebens aus Tod und Geburt, Werden und Vergehen unterworfen.

Das Ziel der Buddhisten ist es, durch ethisches Verhalten und Meditation, die Kultivierung der Tugenden (Fünf Silas) und die Entwicklung von Mitgefühl und Weisheit (Prajna) aus diesem Kreislauf herauszutreten.

Auf diesem Weg sollen Leid und Unvollkommenheit überwunden und durch Einsicht (Erwachen) der Zustand des Nirwana realisiert werden.


weiterlesen
Freimaurerei - Zwischen deren Idealen und der Wirklichkeit

Freimaurerei - Zwischen deren Idealen und der Wirklichkeit

In der Freimaurerei gibt es leider zu viele Diskrepanzen zwischen deren Idealen und der Realität. Dem gilt es entgegen zu wirken. Wir haben uns in den letzten 200 Jahren fast ausschließlich um uns selbst gekümmert "Arbeit an meinem Rauhen Stein" stand im Vordergrund manchmal sogar Verherrlichung des Kriegshandwerks wie die alten Feldlogen zeigten.

weiterlesen

Seite zurück