Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Begriffe und Symbole der Freimaurer > Transzendenzerfahrung



Transzendenzerfahrung


Transzendenz ( lat. transcendere ) bedeutet Überschreitung und wird unter anderem auf Erfahrungen bezogen, die die empirische Zugänglichkeit überschreiten.

Auch lassen sich diese Art der Erfahrungen oft nicht oder nur sehr schwer darstellen.

Nach meiner Vorstellung einer Überarbeitung der freimaurerischen Meisterarbeit wurde behauptet, es fehle dann eine "Transzendenzerfahrung" in der neuen Arbeit. Dem ist definitiv nicht so!

Meine Beschreibung hierzu:

"Eine große, frei schwebende, möglicherweise beleuchtete Erde über dem Arbeitsteppich. Hier würde dann auch besser der Lehrspruch "Schau auf dich" passen. Quasi als Aufforderung, das Wirken seines Werkes aus Distanz von oben zu betrachten und um sich klar zu machen, wie falsch die egoistische Sichtweise auf die Welt ist - wenn man die Bedeutung der Gesamtheit verstanden hat. Die Grenzen verschwimmen, der junge Meister verlässt seine bisherige EGO-Ausrichtung und wird Bestandteil des Ganzen. Es wird ihm klar, wie verletzlich dieser Organismus Erde, dieser Tempel, und wenn wir es schaffen, dieser Tempel der Humanität ist."  (siehe hier)

Für mich ist das eine besondere Transzendenzerfahrung im freimaurerischen Sinn dieser Blick aus der Distanz auf die Erde, ähnlich wie es die Mondfahrer gesehen haben. Ich denke, so wird jedem klar, dass er ein Teil eines großen Ganzen, Teil der Natur und dieses wunderschönen Planeten ist. Hier könnte eine völlig andere Sichtweise auf den Sinn des Lebens und unsere Aufgaben als hochentwickelte Spezies entstehen. Und es ist für JEDEN Menschen möglich - auch von denen, die nicht an einen dieser Götter glauben.

Transzendenzerfahrung hat nicht nur etwas mit Todeserfahrung oder einem möglichen Zugang zu Gott zu tun. Diese Form der Transzendenzerfahrungen sollten wir, für diejenigen die es brauchen, den Kirchen/Religionen überlassen!



Seite zurück