Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Begriffe und Symbole der Freimaurer > Irreguläre Freimaurer und Regularität



Irreguläre Freimaurer und Regularität


Irreguläre Freimaurerei und Regularität ein Absurdum in der Freimaurerei

Irreguläre Freimaurerei und Regularität sind für mich als Freimaurer eigentlich schon per Definition Reizworte.

Sicher ist es notwendig, daß man sich darauf einigt, was eine Freimaurerloge ausmacht.

Es kann aber nicht sein, daß ganze Großlogen in die Irregularität gezwunden werden, nur weil sie den "Großen Baumeister aller Welten" nicht in ihrem Repertoire haben oder anstelle der Bibel ein "Weißes Buch" auflegen aber ansonsten und manchmal sogar besonders freimaurerisch arbeiten!

Früher mussten alle Logen durch die englische Großloge nach alten, längst überalterten Vorgaben,  anerkannt werden. Heute darf das kein Grund für Irregularität bzw. Regularität mehr sein. Diese Begriffe müssen viel weiter ausgedehnt werden. Die Großlogen und Logen müssen weitestgehend autark und nach ihren eigenen Gesetzen arbeiten dürfen!

siehe hierzu auch Das Weiße Buch als freimaurerisches Symbol



Seite zurück