Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Lexikon > Begriffe und Symbole der Freimaurer > Hochgrad AASR - Alter angenommene Schottische Ritus



Hochgrad AASR - Alter angenommene Schottische Ritus


Hochgrad AASR - Alter angenommene Schottische Ritus

Zusätzlich zur "Blauen Maurerei" gibt es in Deutschland noch zwei erwähnenswerte Hochgradsysteme. Diese sind der  erst 1930 in Deutschland gegründete A.A.S.R. (Alter angenommene Schottische Ritus)  mit seinen 33 Graden sowie der York-Ritus mit seinen 13 Graden. Die Hochgradsysteme nennt man auch "Rote Maurerei".

Die Besonderheit des AASR liegt darin, dass er über das Konkordat vom 20.6.1963 mit A.F.u.A.M. verbunden ist. Dies führt zu einer Übermystifizierung und damit erheblichen Unklarheit der Lehre, was von etlichen Freimaurern der "Blauen Mauererei" abgelehnt wird und oft auch zu Irritationen in der Bruderschaft führt.

Ein wesentliches Problem liegt auch darin, dass der AASR nach einer festen Ordensstruktur aufgebaut ist, was einem Freimaurer, der demokratische Strukturen liebt, vollkommen zuwider ist. Die Mitglieder des AASR werden auch gehalten, sich in der "Blauen Freimaurerei" besonders einzubringen, was  aus Seiten des AASR als Vorteil betrachtet wird, meines Erachten aber eher als Nachteil angesehen werden kann. Zum Beispiel sind die wesentlichen Positionen der Großloge von A.F.u.A.M. durch Brüder aus dem AASR besetzt was dann dazu führt, daß man den Eindruck gewinnen kann, der AASR hat die "Blaue Maurerei" fest im Griff.

Die "demokratischen" Strukturen innerhalb der Freimaurerei werden durch diese Tatsachen sicher auch ausgehebelt. Will man Änderungen (z.B. Modernisierungen) in der Freimaurerei durchbringen, hat man nur die Möglichkeit, die Brüder seiner Loge davon zu überzeugen, dem Meister vom Stuhl (MvSt.) den Auftrag zu geben, für den nächsten Stuhlmeistertag (Versammlung der Stuhlmeister aller Logen von  A.F.u.A.M. ) einen entsprechenden Antrag zu stellen. Hier hat der MvSt allerdings kaum Möglichkeiten, einen entsprechenden Antrag ordentlich zu begründen um dann die Mehrheit der Mitglieder für einer postiven Abstimmung zu überzeugen. Was die Freimaurerei der vergangenen Jahrhunderte ausmachte, die Fortschrittlichkeit, ist leider heute nicht mehr vorhanden. Hier sind wir an festgefahrene, kaum demokratische Strukturen gebunden. In der Politik werden immer mehr Stimmen nach direkter Demokratie laut, warum kann die Freimaurerei der heutigen Zeit nicht zukunftsweisend mit gutem Beispiel voran gehen, so wie es die Gründungsväter der Aufklärung vorgemacht haben?

Die Hochgrade dürften auch im Wesentlichen einen deutlichen Anteil an den Verschwörungstheorien haben, die sich um die Freimaurerei ranken.

Zusätzlich muss erkannt werden, dass es den AASR in Deutschland zweimal gibt:

  1. www.schottischerritus.de
    dies ist der "Alte angenommene Schottische Ritus von Deutschland" der gemischt (Frauen und Männer) arbeitet.
  2. www.aasr.net
    dies ist der "Alte angenommene Schottische Ritus von Deutschland" der nur aus Kapiteln mit Männern besetzt ist.




Seite zurück