Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Moderne Freimaurer - FAQ - Fragen zur Reform der Freimaurerei-AFAM / AFuAM


Neue Frage hinzufügen

Bereich: Start -> Fragen zur Reform der Freimaurerei-AFAM / AFuAM

Die Fragen



  Ist eine Modernisierung der Freimaurerei nur durch Austausch des TA3-Rituals möglich?
 
 

Unsere Antwort:

 
Definitiv Ja!

Das bisherige Meister-Ritual der TA3 bezieht sich nicht auf die Werklehre, sie zeigt dem jungen Meister keine klare Richtung und klare Aufgaben.
Sie beschäftigt sich mit einer Todeserfahrung was allerdings den Religionen verbehalten sein sollte. Es soll auch Menschen geben, die glauben nicht an eine Auferstehung - Dürfen die keine Freimaurer werden?

Das TA3-Ritual führt den Meister auf einen (was unserer Aufgabe betrifft) falschen, weiterhin EGO-zentrierten Weg anstatt das Wissen und die Erfahrungen aus den ersten beiden Graden nutzend, endlich den "Tempel der Humanität" zu bauen.

Nach meiner Meinung ist die TA3 in der heutigen Form das größte Problem in der Freimaurerei der A.F.A.M.

Man gewinnt leicht den Eindruck, die TA3 ist nur als Brücke zu den Hochgraden eingebaut worden.

Der AASR (Hochgrad) schriebt hierzu auf seiner Webseite (Auszug vom 03.12.2010):

  • "Der letzte Grad, der Meistergrad, sollte von seinen Inhalten her, den Bruder Meister befähigen, alle die Aufgaben, die ein Freimaurermeister wahrzunehmen hat, zu erfüllen."

    Anmerkung: Das ist genau die Forderung, die ich auch stelle, die aber leider mit dem jetzigen Grad nicht erfüllt wird, wie auch der weitere Teil der Ausführung des AASR verdeutlicht:

  • "Jeden Bruder, der die Initiation in den Meistergrad erlebt hat und danach Zeit gehabt hat, darüber zu reflektieren, befällt das Empfinden einer gewissen Unfertigkeit oder Unvollständigkeit seines im Meistergrad erhaltenen Wissens."

    Anmerkung: Es ist für mich ein Rätsel, warum aus den "Blauen Logen" gerade aus dieser Ausführung heraus, nie die Forderung kam, die TA3 anzupassen. Es sollte doch auch Ziel der "Blauen Logen" sein, ein abgeschlossenes Lehrgebäude zu haben. Die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens gehört natürlich auch zu den freimaurerischen Themenabenden wie jedes andere philosophische oder gesellschaftliches Thema, aber sie gehört nicht in das eingentliche Lehrgebäude.

    (Webseitenausschnitt siehe hier)


 

  Albert Pikes Morals and Dogma
  Was bedeuten die Hochgrade wie AASR und York-Ritus in der Freimaurerei?
  Ist eine Reform der Freimaurerei überhaupt durch zu setzen?
  Warum sollte die Freimaurerei reformiert werden?
  Warum ist eine Weg zur Humanität den die Freimaurerei angeblich einschlägt, geheim!
  Sind Frauen in der Freimaurerei zugelassen?


Als PDF-Datei anzeigen


Zurück zum FAQ Index